Neues vom Größenwahn Verlag Frankfurt

Der Größenwahn Verlag Frankfurt am Main soll im Sinne von Aristophanes ein Wolkenkuckucksheim sein, das -über die herkömmlichen Grenzen der Sprachen und der Kulturen hinaus- einen aktiven Raum von Denken und Schreiben ansprechen will.
75 Pin70 Ακόλουθοι
Als die Sowjetunion auseinanderfiel, konkurrierten Russland, die EU und die USA um die führende Rolle im Kaukasus. Ein blutiger Krieg zwischen Aserbaidschan und der Enklave Bergkarabach, die von Armeniern bevölkert war, wurde zum Mittelpunkt dieses Machtkampfes.  Für Chrysanthopoulos bedeutete dieser Posten des ersten Botschafter Griechenlands im neuen unabhängigen Armenien eine goldene Gelegenheit, eine Freundschaft zu erneuern, die so alt war wie die Geschichte.

Als die Sowjetunion auseinanderfiel, konkurrierten Russland, die EU und die USA um die führende Rolle im Kaukasus. Ein blutiger Krieg zwischen Aserbaidschan und der Enklave Bergkarabach, die von Armeniern bevölkert war, wurde zum Mittelpunkt dieses Machtkampfes. Für Chrysanthopoulos bedeutete dieser Posten des ersten Botschafter Griechenlands im neuen unabhängigen Armenien eine goldene Gelegenheit, eine Freundschaft zu erneuern, die so alt war wie die Geschichte.

Erschrocken blickten seine Eltern ihn an, aber sie wagten nichts mehr zu sagten, er wies ihnen die Tür. Ermattet stand Hirschkönig Olynth auf und rief seine Tochter zu sich. Zusammen verließen sie den Saal. An der Tür wandte sich der Herrscher des Waldes noch einmal um: »Du hast über dein Schicksal entschieden und das deines Landes. Das Unglück wird über dich und deine Untertanen kommen, da du die alten Gesetze nicht respektiert.«  Das Größenwahn Märchebuch Band 2 - am 7.11.2014 im Handel

Erschrocken blickten seine Eltern ihn an, aber sie wagten nichts mehr zu sagten, er wies ihnen die Tür. Ermattet stand Hirschkönig Olynth auf und rief seine Tochter zu sich. Zusammen verließen sie den Saal. An der Tür wandte sich der Herrscher des Waldes noch einmal um: »Du hast über dein Schicksal entschieden und das deines Landes. Das Unglück wird über dich und deine Untertanen kommen, da du die alten Gesetze nicht respektiert.« Das Größenwahn Märchebuch Band 2 - am 7.11.2014 im Handel

Eine Spurensuche beginnt: von der Stolpersteine auf der Bamberger Straße Nummer 48 in Berlin bis zu einen Oktoberzug, der 1942 nach Riga abging. Mit jeder neu entdeckten Spur vervollständigt sich die Geschichte einer Ermordung. Die Vergangenheit beginnt zu leben. 144 Seiten Softcover mit Klappen: 20 x 11,5 cm ISBN: 978-3-942223-68-3 Verlagspreis: 14,90 € eISBN: 978-3-942223-69-0 Verlagspreis: 9,99 €

Eine Spurensuche beginnt: von der Stolpersteine auf der Bamberger Straße Nummer 48 in Berlin bis zu einen Oktoberzug, der 1942 nach Riga abging. Mit jeder neu entdeckten Spur vervollständigt sich die Geschichte einer Ermordung. Die Vergangenheit beginnt zu leben. 144 Seiten Softcover mit Klappen: 20 x 11,5 cm ISBN: 978-3-942223-68-3 Verlagspreis: 14,90 € eISBN: 978-3-942223-69-0 Verlagspreis: 9,99 €

Sie war erst elf Jahre alt und verstand nicht, warum ihre Mutter so wenig sprach und nicht wie alle anderen Mütter war.  158 Seiten Hardcover: 21,6 x 15,4 cm ISBN: 978-3-942223-66-9 Verlagspreis: 21,90 € eISBN: 978-3-942223-67-6 Verlagspreis: 17,99 €

Sie war erst elf Jahre alt und verstand nicht, warum ihre Mutter so wenig sprach und nicht wie alle anderen Mütter war. 158 Seiten Hardcover: 21,6 x 15,4 cm ISBN: 978-3-942223-66-9 Verlagspreis: 21,90 € eISBN: 978-3-942223-67-6 Verlagspreis: 17,99 €

Ab und zu reckte er seinen Rüssel weit in die Luft und schnüffelte.  »Ich denke, Trüffeln kann man nur riechen, wenn man mit der Schnauze in der Erde wühlt«, brummelte Swinka. »Dann machst du aber etwas falsch. Vielleicht hätten wir doch warten sollen, bis die Mutter uns beibringt, wie man das macht.« »Du hast eben keine Ahnung.« Unwirsch tat Svin ihren Einwand ab und schnupperte weiter. »Ich werde sie schon finden, die Trüffel.« Das Größenwahn Märchenbuch Band 2 - ab November 2014.

Ab und zu reckte er seinen Rüssel weit in die Luft und schnüffelte. »Ich denke, Trüffeln kann man nur riechen, wenn man mit der Schnauze in der Erde wühlt«, brummelte Swinka. »Dann machst du aber etwas falsch. Vielleicht hätten wir doch warten sollen, bis die Mutter uns beibringt, wie man das macht.« »Du hast eben keine Ahnung.« Unwirsch tat Svin ihren Einwand ab und schnupperte weiter. »Ich werde sie schon finden, die Trüffel.« Das Größenwahn Märchenbuch Band 2 - ab November 2014.

n klarer Sprache mutig auf den Punkt gebracht, hat Edit Engelmann ihre Zeitkritik in eine spannende Geschichte verpackt, ...  Immer wieder war ich beim Lesen in Versuchung, laut auszurufen: Ja, genau - das alles macht unsere sogenannte Krise aus! Hut ab vor dieser Novelle, die es in sich hat! Sie ist kritisch und unterhaltsam, gut geschrieben und aufrüttelnd. Sehr zum Lesen empfohlen! (Rezension aus ebook.de)

n klarer Sprache mutig auf den Punkt gebracht, hat Edit Engelmann ihre Zeitkritik in eine spannende Geschichte verpackt, ... Immer wieder war ich beim Lesen in Versuchung, laut auszurufen: Ja, genau - das alles macht unsere sogenannte Krise aus! Hut ab vor dieser Novelle, die es in sich hat! Sie ist kritisch und unterhaltsam, gut geschrieben und aufrüttelnd. Sehr zum Lesen empfohlen! (Rezension aus ebook.de)

Die Sonne war bereits am Untergehen. In Gyumri war es noch kälter; die Temperatur lag bei ungefähr 15 Grad unter Null. Trotz Pelzhutes und Stiefel fing ich schon nach kurzer Zeit an zu frieren. Ich versuchte mein Zittern in den Griff zu bekommen, indem ich meinen Kurzaufenthalt mit dem verglich, was die Menschen hier ständig bewältigen mussten: Mangelernährung, keine Pelzkappen, keine gefütterten Stiefel. Sie mussten diese frierende Hölle jeden Tag ertragen.

Die Sonne war bereits am Untergehen. In Gyumri war es noch kälter; die Temperatur lag bei ungefähr 15 Grad unter Null. Trotz Pelzhutes und Stiefel fing ich schon nach kurzer Zeit an zu frieren. Ich versuchte mein Zittern in den Griff zu bekommen, indem ich meinen Kurzaufenthalt mit dem verglich, was die Menschen hier ständig bewältigen mussten: Mangelernährung, keine Pelzkappen, keine gefütterten Stiefel. Sie mussten diese frierende Hölle jeden Tag ertragen.

„Flamme der Hoffnung“ hatte ich jenes Projekt genannt, mit dessen Hilfe die griechische Minderheit in Armenien mit humanitären Gütern versorgt werden sollte. Nach vielen Konsultationen mit Athen waren wir übereingekommen, jeder griechischen Familie einen Kerosinofen zu geben, eine Fertigpackung Nahrungsmittel aus dem Welternährungsprogramm sowie zehn Dollar Bargeld. Mit einem solchen Betrag konnte man im Armenien des Jahres 1993 ein ganzes Stück weit kommen.

„Flamme der Hoffnung“ hatte ich jenes Projekt genannt, mit dessen Hilfe die griechische Minderheit in Armenien mit humanitären Gütern versorgt werden sollte. Nach vielen Konsultationen mit Athen waren wir übereingekommen, jeder griechischen Familie einen Kerosinofen zu geben, eine Fertigpackung Nahrungsmittel aus dem Welternährungsprogramm sowie zehn Dollar Bargeld. Mit einem solchen Betrag konnte man im Armenien des Jahres 1993 ein ganzes Stück weit kommen.

›EXIL IN JEREWAN‹ schrieb die griechische Presse über die Stationierung von Leonidas Chrysanthopoulos und seinen drei Mann Botschaftspersonal. Für ihn jedoch bedeutete dieser Posten des ersten Botschafter Griechenlands im neuen unabhängigen Armenien eine goldene Gelegenheit, eine Freundschaft zu erneuern, die so alt war wie die Geschichte.  www.groessenwahn-verlag.de

›EXIL IN JEREWAN‹ schrieb die griechische Presse über die Stationierung von Leonidas Chrysanthopoulos und seinen drei Mann Botschaftspersonal. Für ihn jedoch bedeutete dieser Posten des ersten Botschafter Griechenlands im neuen unabhängigen Armenien eine goldene Gelegenheit, eine Freundschaft zu erneuern, die so alt war wie die Geschichte. www.groessenwahn-verlag.de

Die griechische Insel Paros ist ein beschaulicher Platz um Urlaub zu machen und so trifft sich jedes Jahr aufs Neue eine eingeschworene Gemeinschaft, die bestens vertraut ist mit der Insel, ihren Einwohnern und Eigenheiten. Doch dieses Jahr beginnt der Sommer mit einem Selbstmord. 230 Seiten Hardcover: 21,6 x 15,4cm ISBN: 978-3-942223-76-8 Verlagspreis: 21,90 € eISBN: 978-3-942223-77-5 Verlagspreis: 17,99 €

Die griechische Insel Paros ist ein beschaulicher Platz um Urlaub zu machen und so trifft sich jedes Jahr aufs Neue eine eingeschworene Gemeinschaft, die bestens vertraut ist mit der Insel, ihren Einwohnern und Eigenheiten. Doch dieses Jahr beginnt der Sommer mit einem Selbstmord. 230 Seiten Hardcover: 21,6 x 15,4cm ISBN: 978-3-942223-76-8 Verlagspreis: 21,90 € eISBN: 978-3-942223-77-5 Verlagspreis: 17,99 €

Pinterest
Αναζήτηση